Aktuelles

Veranstaltungen, Neuerscheinungen, Buchtipps

Give Peace a Chance - "Ganz ehrlich. Sind wir mal ganz Ehrlich."

Für den Blog Literatur outdoors von Walter Pobaschnig durfte ich ein Akrostichon for peace schreiben. Merci!
 

Geschichten, die MUT Machen

ДИТЯЧІ ІСТОРІЇ ДЛЯ ПІДТРИМКИ

Krieg in Europa. Quasi vor der Haustür. Und wir können nichts tun, außer den Opfern zu helfen. Wir fühlen uns wie gelähmt und wollen so viel mehr als Geld spenden.

Theo ist mit seiner Hilfsorganisation „Maulbronn hilft“ einer der Menschen, die mehr tun. Er setzt die Geldspenden um in konkrete Hilfe.
Sue wollte auch konkret helfen, wusste aber nicht genau, wie.

Im Gespräch mit Theo entstand die Idee, für die kleinsten und größten Opfer dieses Wahnsinns „Trostgeschichten zu spenden“. Denn wer würde wohl, wenn er innerhalb von Minuten vor Bomben fliehen muss, daran denken, ein Kinderbuch einzupacken, falls die Zeit im Luftschutzkeller lang wird? Das Wichtigste, wonach wohl jeder zuerst greift, ist das Handy. Deshalb war klar: Man muss unsere Geschichten über das Handy teilen und herunterladen können.

Sue wollte Tags darauf die Veröffentlichungsrechte klären und hatte in Ulrike sofort eine Verbündete in der Sache. Die „spendete“ ebenfalls eine Geschichte und nahm sich direkt des Covers und der digitalen Umsetzung an.

Fehlte nur noch jemand, der Ukrainisch kann.
Jemand wie Chrissy, die über drei Ecken dazu stieß, unsere Texte in Windeseile übersetzte, und sich bei schwierigen Textpassagen vom ukrainischen Großvater helfen ließ, der auch froh war, etwas anderes tun zu können, als sich um die Familie und das Zuhause in Odessa zu sorgen.
Und jemand wie Dmytro, der sich sofort meldete und Hilfe anbot (obwohl er sich selbst um seine Familie sorgte) als wir einen Übersetzungs-Hilfeaufruf für Chrissy starteten, denn alles wurde mehr und größer, als anfangs geplant.
Ein lieber Kollege, Jochen Weeber, hat uns ebenfalls noch eine Geschichte gespendet, die ihr in Ukrainisch am Ende findet.
All das ist schnell und unbürokratisch innerhalb einer Wo- che passiert.

Und jetzt hoffen wir, unsere Geschichten spenden Trost, sorgen für das ein oder andere Lächeln und lassen die Un schuldigsten, die es am schlimmsten trifft vielleicht für ein paar Minuten vergessen, wie schrecklich ihre Realität ist.


Mutgeschichten zum Weiterschicken ca. 1,5 MB
Mutgeschichten zum Drucken ca. 7 MB

So Wide.So Gut.

Online-Symposium zur digitalen Literaturvermittlung

Für meine Arbeit beim fbk Baden-Württemberg e.V.  habe ich ein Online-Symposium konzipiert und organisiert. Denn digitale Literaturvermittlung  bedeutet, dass Autor*innen ihr bisheriges Programm nicht 1:1 ins Digitale übertragen können, sondern neu und digital denken und entwickeln müssen. 

Schüler*innen sind ein anspruchsvolles (und sehr ehrliches) Publikum. Die digitale Welt kennen sie meist besser als Erwachsene. Umso wichtiger ist es, Autor*innen mit digitalem Handwerkszeug auszurüsten, ihnen unterschiedliche Möglichkeiten digitaler Vermittlung aufzuzeigen und Tipps zu geben, wie diese Veranstaltungen interaktiv, zeitgemäß und spannend in Szene gesetzt werden können. 

Die digitale Lesung und Schreibwerkstatt will und kann die analoge Autorenbegegnung nicht ersetzen, sie wird aber zukünftig ein weiterer wichtiger Baustein im Bereich unserer Literaturvermittlung sein. 

Dieses Online-Symposium in Zusammenarbeit mit dem LpZ Literaturpädagogisches Zentrum des Literaturhauses Stuttgart richtet sich an alle interessierten Autor*innen und Schreibwerkstattleiter*innen, die in den Schulen Baden-Württembergs unterwegs sind.

  • Teilnehmerzahl: bis 200 Autor*innen und Schreibwerkstattdozent*innen
  • Termin: 26. bis 27. Februar 2021
  • Anmeldeschluss: 19.02.2021
    Hier geht's zur Anmeldung.
  • Das Symposium findet über Zoom statt.
    Technische Voraussetzungen: Läuft auf allen Windows Programmen ab Windows XP sowie allen Mac OS X-Betriebssystemen ab Mac OS X 10.6.8; Unterstützung mobiler Endgeräte (Smartphones, Tablets): iOS, Android, BlackBerry


querfeldein & quicklebendig

Lustige, spannende, freche, stille, verliebte, sportliche, tierische und zauberhafte Geschichten und Gedichte von der ersten bis zur neunten Klasse, dazu interaktive Seiten und medienpädagogische Impulse. Ein Buch zum Mitmachen für alle, die gerne lesen und darüber hinaus noch mit den Wörtern und Sprache etwas machen wollen.

Mit kurzen und langen Texten von Katja Brandis, Martin Ebbertz, Susanne Glanzner, Finn-Ole Heinrich, Marcus Hammerschmitt, Lucinde Hutzenlaub, Andrea Karimé, Arne Rautenberg, Michael Stavarič, AnjaTuckermann und einem Interview mit Fadi Saad.

Weil Corona dem Literaturfestival Hausacher LeseLenz in die Quere kam, lassen die Macher*innen der Reihe kinderleicht & lesejung die eingeladenen Autor*innen kurzerhand in gedruckter Form zu Wort kommen, mit Illustrationen von Petra Pfirmann.

Eine ganze Kinder- und Jugendbuchwoche zwischen zwei Buchdeckeln!


Erscheint im März 2021

Mit freundlicher Unterstützung der Neumayer Stiftung und der Baden-Württemberg Stiftung.

Ulrike Woerner Petra Pfirmann

Neue Anthologie in Arbeit

Was es mit diesem roten Faden auf sich hat, erfahrt Ihr Anfang 2021. Da gibt es eine neue Anthologie, illustriert von der formidablen Petra Pfirmann.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Ohne Kunst und Kultur wird's Still 

2.11.2020
Mein Beitrag zur Aktion #sangundklanglos zum Umgang mit Kunst und Kultur während Corona. 

Damit wir uns nicht falsch verstehen: Maske? Unbedingt! Abstand? Unbedingt! Dass die Bekämpfung von COVID-19 mit zum Teil harten Einschränkungen einher geht, ist so offensichtlich wie notwendig.

Doch Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten haben seit März 2020 mit vielen Einschränkungen gelebt und immer wieder von Neuem den Spagat versucht, doch noch irgend etwas auf die Beine zu stellen. Seit Montag, 02.11.2020 wird die Kultur wieder auf 0 gefahren. Darum braucht es jetzt  - und vor allem bald  - eine verlässliche und gerechte finanzielle Unterstützung für diejenigen, die in diesem Sektor arbeiten und jetzt nicht arbeiten können. Sonst wird's bald still im Land. Sehr still.


Literaturpädagogisches Zentrum Ulrike Woerner Jose Oliver

Literarisches Schreiben im dialog 

Unser LpZ-Praxiswochenende am 9. Oktober 20 fand als Hybrid statt, also analog und digital. Um alle Hygieneregeln zu gewährleisten, wurde das Plenum für die analogen Teilnehmer*innen kurzerhand in den Hospitalhof verlegt. Bei offenen Fenstern und Mundschutz ging dann am Nachmittag der Unterricht in den Seminarräumen vonstatten. So bekommt man dann ein Gefühl für das, was für Lehrer*innen inzwischen Alltag geworden ist.
Schön war's trotzdem!


Poetik-Dozentur Kinderliteratur Leselenz

kinderleicht & Lesejung - Poetik-Dozentur Für Kinder- Und Jugendliteratur 

Die Publikation ist da! Alle Vorlesungen der Hausacher Stadtschreiber*innen für Kinder- und Jugendliteratur aus den Jahren 2014-2019.
Mit Nils Mohl, Thorsten Nesch, Kathrin Schrocke, Franco Supino und Julia Willmann.

Mehr lesen.

Sprachsalz Ocean Vuong

Sprachsalz Festival 11.-13. September 2020

Wir haben's getan! Das erste komplett digitale Sprachsalz-Festival ist über die Bühne. Alles hat geklappt, viele neue Zuschauer*innen aus aller Welt sind dazugekommen und wir sind einfach nur happy!
Unsere Autor*innen 2020: Nina Blazon, Deborah Feldman, Lawrence Ferlinghetti, Jack Hirschman, A. L. Kennedy, Friedericke Mayröcker, Marie Modiano & Peter von Poehl, Sayaka Murata, Stewart O’Nan, Annie Proulx, Richard Russo, Michael Stavaric, Tot Taylor,  und Ocean Vuong.

Sprachsalz 2020 Best of Freitag
Sprachsalz 2020 Best of Samstag

Sprachsalz Bilder